· 

Bist du auch müde, dich immer entscheiden zu müssen?

 

Jeden Tag treffen wir unzählige Entscheidungen. Im Laufe des Tages ermüdet das jedoch unseren Geist und wenn es dann ums Abendessen geht, überlassen wir die Entscheidung dann bereitwillig den Scheinwerfern oder Schildern im Supermarkt. Entscheidungsmüdigkeit macht uns anfällig für Konsum, der dem Körper und obendrein unserem Planeten nicht gut tun.

 

 

 

Minimalismus hilft ungemein, dieser Entscheidungsmüdigkeit entgegenzuwirken. Weniger Kleidung bedeutet eben auch, dass es eigentlich klar ist, was am nächsten Tag getragen wird. Der prominenteste Vertreter dieser „Alltags-Uniform“ war Steve Jobs, der jeden Tag Rollkragenpullover, Jeans und Turnschuhe trug, um nicht schon am Morgen sein Entscheidungs-Kontingent für Unwichtiges aufzubrauchen.

 

 

 

Weniger Auswahl im Kühlschrank bedeutet, dass die Auswahl dessen, was es zu Abend geben kann, begrenzt wird. Das kann auch entlasten. Wer Kinder hat, kennt das Phänomen: Zu viele Auswahlmöglichkeiten machen oft unglücklicher als eine Entweder-Oder-Situation.

 

 

 

Probiere einmal deine Entscheidungsmöglichkeiten zu reduzieren und fühle, was es mit dir macht! Dafür hilft es, das Essen für die ganze Woche zu planen und mit Einkaufsliste einzukaufen. Die besten Produkte findest du in deinem Minimalismus-Geschäft: dem Unverpackt-Laden :-).

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Seppels 
info(at)seppels-laden.de
Bramfelder Dorfplatz 4D 
22179 Hamburg
DE-ÖKO-034 (Bio-Zertifizierung)
Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag:
10:00 - 13:00 Uhr  &  14:00 - 19:00 Uhr
Samstag:
10:00 - 16:00 Uhr
Montags, Sonn- & Feiertags: geschlossen