Kennst du schon … grünen Tee?

Was ist eigentlich der Unterschied zu schwarzem Tee? 
Grüner und schwarzer Tee sind Blätter der gleichen Pflanze. Der wesentliche Unterschied liegt darin, dass die Blätter beim grünen Tee nicht fermentiert werden um somit die gesundheitsfördernden Nährstoffe beizubehalten.
Warum soll man grünen Tee nicht mit kochendem Wasser aufgießen?
Für gewöhnlich wird für grüner Tee das Wasser aufgekocht und auf 80 Grad abgekühlt. Mit kochendem Wasser aufgekochter oder langgezogener Grüntee schmeckt bitter. Grund für diesen bitteren Geschmack sind Catechine, die dabei vermehrt freigesetzt werden. Dieser Gruppe von Pflanzenstoffen sind auch die vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften zuzuschreiben.
PS: Matcha ist auch grüner Tee, dabei wurden die getrockneten Blätter zermahlen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Seppels 
info(at)seppels-laden.de
Bramfelder Dorfplatz 4D 
22179 Hamburg
DE-ÖKO-034 (Bio-Zertifizierung)
Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag:
10:00 - 13:00 Uhr  &  14:00 - 19:00 Uhr
Samstag:
10:00 - 16:00 Uhr
Montags, Sonn- & Feiertags: geschlossen